ISO-QUICK Unterfluraufrollvorrichtungen

für alle Hohlkammerprofilabdeckungen

Elektrische Aufrollvorrichtung mit Kunststoff- oder Edelstahl-Wanddurchführung. Hierbei wird der Antrieb außerhalb des Beckens in einem Rundgang oder Versorgungsschacht untergebracht. Dies ist die perfekteste Lösung für eine Rollabdeckung.

Sie verbindet höchste technische Fähigkeiten mit höchsten Ansprüchen an Ihr Schwimmbad. Ob Sie den Einbau bereits bei der Planung berücksichtigen können, oder Sie sich erst später für diese Variante entscheiden, wir zeigen Ihnen die für Sie beste Möglichkeit eines Einbaus.

Unterflur-Aufrollvorrichtung 12 und 30 WD

24 Volt-Gleichstrommotor, elektronische oder mechanische Endabschaltung, Netzgerät, Edelstahlwickelwelle, Kunststoff-Wandlager, separatem Aufputz-Folientast- oder Kreuzschalter, Wanddurchführung aus Kunststoff oder Edelstahl.

 

Unterflur-Aufrollvorrichtung335/170 für den nachträglichen Einbau

Elektrische Aufrollvorrichtung mit Kettenantrieb.

Hierbei wird der Antrieb in einem Edelstahlgehäuse über Ihrem Becken hängend oder um 180° gedreht auf oder in die Beckenwand gesetzt. Über eine Kette die mit einem Edelstahlschutzblech verblendet ist, wird die Wickelwelle und der Rolladen angetrieben. Der ideale Antrieb für den nachträglichen Einbau und wenn keine Umgänge um das Schwimmbecken vorhanden sind. Durch die ästhetische Gestaltung des Edelstahlgehäuses, passt sich die Aufrollvorrichtung unauffällig in die Umgebung.

Produktdetails

Unterflur-Aufrollvorrichtung 90/25 ST
Unterflur-Aufrollvorrichtung 90/25 ST
Unterflur-Aufrollvorrichtung335/170
Unterflur-Aufrollvorrichtung335/170
Unterflur-Aufrollvorrichtung335/170

Einbauvarianten für Unterfluranlagen

Einbauvariante 1:

Die einfachste Methode einen Unterflur nachträglich einzubauen ist, diesen direkt unter der Wasseroberfläche zu platzieren. Hier gezeigt mit dem Unterflurantrieb 335/170, aber auch mit Wanddurchbruch möglich!

Einbauvariante 2:

Das Optimum ist es, die Rolladen in einem separatem Schacht einzubauen. Wenn dieser wie in unserem Beispiel direkt in Höhe der Beckenkante ist, kann man den Schacht mit einem Abdeckrost verdecken. Ein solcher Schacht läßt sich auch zu einem späterem Zeitpunkt an ein bestehendes Becken ansetzen. Der Rolladenschacht kann aber auch im Beckenboden oder in der Beckenwand untergebracht sein (werden). Fragen Sie uns nach näheren Informationen!

Einbauvariante 3:

Eine simple Art die gesamte Schwimmfläche zu behalten und doch eine recht günstige Unterfluranlage einzusetzen ist hier gezeigt. Mit einem nachträglichen Einbau der 335/170 die so verlängert wird, dass der Rolladenpanzer auf dem Boden liegt. Diese Einbauvariante ist auch mit dem Antrieb VR6, 12 oder 30 WD über eine Wanddurchführung  möglich!

Unterflur-Aufrollvorrichtung335/170, Einbauvariante 1
Einbauvariante 1
Unterflur-Aufrollvorrichtung335/170, Einbauvariante 2
Einbauvariante 2
Unterflur-Aufrollvorrichtung335/170, Einbauvariante 3
Einbauvariante 3